Sie sind hier: Startseite Über uns DoktorandInnen im Senat

DoktorandInnen im Senat

Seit September 2019 sind die DoktorandInnen mit drei Mitgliedern im Senat, dem höchsten gewählten Gremium der Universität, vertreten. Als reguläre Mitglieder sind sie dadurch stimmberechtigt und können so den Anliegen und Interessen der Statusgruppe eine deutliche Stimme geben.

Die Senatorinnen und Senatoren 2019/2020

Gewählt auf ein Jahr, bietet die Mitgliedschaft im Senat den Doktorandinnen und Doktoranden die Möglichkeit die inneren Abläufe der Universität kennen zu lernen und die Zukunft der Universität mit zu gestalten. 

Kontakt zu den SenatorInnen und Ihren VertreterInnen in den Ständigen Senatskommissionen und - Ausschüssen: senat.gaa@mail.uni-freiburg.de

 

 

Vertreterinnen und Vertreter in den Ständigen Kommissionen 2019/2020

Um eine intensive und erfolgreichen Gremienarbeit  zu gewährleisten, wird die Statusgruppe der DoktorandInnen in einigen Senatskommissionen durch engagierte DoktorandInnen vertreten, die nicht gewählte Mitglieder des Senates sind. Sie stehen allen betroffenen DoktorandInnen als direkte Ansprechpartnerinnen für die von ihnen vertretenen Themen zur Verfügung und freuen sich über inhaltliche Zu- und Mitarbeit. 

 

Verena Eisenbeis, M.Sc. 

Doktorandin 

Institut für Organische Chemie 

Fakultät für Chemie und Pharmazie 

 

"Ich bin Doktorandin in den Naturwissenschaften, einer der Bereiche in denen Gleichstellung nach wie vor eine besondere Herausforderung darstellt, und möchte Anlaufstelle für alle Doktorandinnen und Doktoranden sein, die Fragen, Probleme aber auch Ideen und Anregungen zum Thema Gleichstellung haben."

 

Mitglied der Ständigen Senatskommission für Gleichstellungsfragen

 

Sarah Praunsmändel

Doktorandin

Centre for Security and Society, Projekt „ZuRecht — Die Polizei in der offenen Gesellschaft“

Fakultät für Rechtswissenschaften

"Als Vertreterin der Statusgruppe der DoktorandInnen im Bereich Gleichstellungsfragen bin ich dafür zuständig auf die Potenziale unserer Interessengruppe aufmerksam zu machen sowie Missstände und eure Anliegen in die Senatskommission zu tragen."

 

Mitglied der Ständigen Senatskommission für Gleichstellungsfragen

Lisa Dietel, M.Sc.

Doktorandin

Institut für Pharmazeutische Technologie und Biopharmazie 

Fakultät für Chemie und Pharmazie

 

"Die Arbeit im Senat der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg sehe ich als Chance uns DoktorandInnen als Interessensgruppe zu vertreten und so die nötige Aufmerksamkeit bei vorhandenen Strukturen oder Strukturänderungen aller Fakultäten zu erzielen. Es ist wichtig, dass DoktorandInnen während ihrer Qualifizierung gestärkt werden, um den richtigen Grundstein zu Beginn der wissenschaftlichen Karriere zu legen."  

 

- Stellv. Mitglied der Struktur- und Entwicklungskommission