Sie sind hier: Startseite Aktuelles Universitätswahlen 2020-2021

Universitätswahlen 2020-2021

Vertreter*Innen im Senat sowie in den Fakultätsräten sind zu wählen. In diesem Abschnitt finden Sie eine Präsentation der Senatskandidaten. Für die Kandidaten des Fakultätsrates empfehlen wir Ihnen, sich mit Ihren jeweiligen Fakultätskonventen und -räten in Verbindung zu setzen.

Senatswahl 2020/2021 – Aufruf zur Beteiligung

Die diesjährigen Uni-Wahlen finden vom 8.12.2020, 10 Uhr bis 14.12.2020, 10 Uhr statt. In diesem Zeitraum ist es allen Wahlberechtigten der Statusgruppe der Doktorand*innen möglich, mithilfe ihres Uni-Account online ihre Stimme abzugeben. Die Doktorand*innen sind erst zum zweiten Mal in den universitären Gremien vertreten. Schon im ersten Jahr hat sich dabei gezeigt, wie wichtig diese Vertretung ist und wie hilfreich es ist, dass die Promovierenden bei den Diskussionen und Entscheidungen auf höchster Ebene der universitären Gremien mitreden können.

Die Folgen der Pandemie für Forschung und Lehre, sowie die Veränderungen im Rektorat der Universität stellen nur einige der Herausforderungen dar, die im kommenden Senat auf die Kandidat*innen zukommen werden. Desto  wichtiger  ist  es, dass  sie mit Hilfe  einer  hohen Wahlbeteiligung auch ein starkes Mandat erhalten.

 Die Wahl findet diesmal online statt und bietet damit die besten Bedingungen für eine hohe Beteiligung. Weitere Hinweise werden rechtzeitig vor der Wahl auf der Wahlplattform unter https://www.zuv.uni-freiburg.de/service/wahlplattform eingestellt.

Vorstellung der Kandidat*innen für den Senat

Im Nachfolgenden stellen sich die Kandidat*innen in Reihenfolge ihrer Listenplätze vor. Diese Listenplätze verstehen sich auch als eine Wahlempfehlung basierend auf Parität und der Sicherung von Wissensweitergabe, denn Eva Rüskamp kandidiert zum zweiten Mal und Friederike Lammert kann sich vorstellen das Amt zweimal zu übernehmen.

 

1- Eva Rüskamp - Englisches Seminar

 Eva Rüskamp promoviert seit 2018 interdisziplinär zu Kultur und Governance Prozessen der nachhaltigen Transformation ländlicher Räume. Sie arbeitet im EU-Projekt EPICUR, wo sie u.a. für den Bereich Forschung und Nachwuchs zuständig ist. Im vergangenen Jahr war sie als Vertreterin der Doktorand*innen im Fakultätsrat der Philologie und die Senatssprecherin der Promovierenden im Senat. Sie kandidiert erneut, um die Erfahrungen und Netzwerke an die nächste Generation von Promovierenden weitergeben zu können und so auch in Pandemiezeiten eine gute Vertretung der Promovierenden im Senat zu sichern.

 

2- Sebastian Will- Institut für Finanzwissenschaft u. Sozialpolitik

Sebastian Will promoviert an der wirtschafts- und verhaltenswissenschaftlichen Fakultät im Bereich Stadt- und Immobilienökonomie. Für den Senat kandidiert er, da er es wichtig findet, dass Promovierende ihr Mitbestimmungsrecht wahrnehmen und ihre Interessen in Hochschulgremien vertreten. Sein Ziel ist es, Nachwuchswissenschaftler*innen Gehör zu verschaffen und bei Entscheidungen, die sie betreffen, mitzureden.

 

3- Friederike Lammert - Institut für Wirtschaftsrecht, Arbeits- und Sozialrecht

Friederike Lammert hat in Freiburg Jura studiert und ist in den Gremien der Uni eine echte Newcomerin. Seit Herbst promoviert sie an der Rechtswissenschaftlichen Fakultät im Bereich Patentrecht und arbeitet als wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Bürgerliches Recht und Geistiges Eigentum. Nachdem sie viele Jahre in den Gremien der Deutschen Sportjugend mitgearbeitet hat, würde sie sich freuen, voller Energie und mit neuen Ideen im Senat unserer Uni aktiv zu werden und dort die Belange der Promovierenden zu vertreten.

 

4- Johannes Thierer - Institut für Öffentliches Recht

 Johannes Thierer arbeitet seit Mitte 2020 als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Verfassungsrecht und schreibt seine Doktorarbeit im Europarecht. Während seines Studiums war er im Fakultätsrat und in der Studienkommission der juristischen Fakultät. Dort konnte er die Erfahrung machen, wie wichtig es ist, dass alle Statusgruppen an universitären Entscheidungen beteiligt werden. Die Stimme der Promovierenden will er nun sehr gerne im Senat vertreten.

 

5- Deborah Wolf - Institut für Medienkulturwissenschaften

 Deborah Wolf hat in Marburg studiert und ist seit 2018 in Freiburg. Hier arbeitet sie als wissenschaftliche Mitarbeiterin im GRK "Faktuales und fiktionales Erzählen", wo sie über 9/11-Verschwörungstheorien promoviert. Außerdem unterrichtet sie an der Uni Freiburg, aktuell beispielsweise ein Seminar über "Verschwörungstheorien zu Klima und Umwelt". Seit Februar 2020 engagiert sie sich im Vorstand des Doktorand*innen-Konvents PhiloDocs und möchte sich nun auch im Senat für die Belange aller Promovierenden einsetzen.

 

Für alle Fragen zur Wahl und der Gremienarbeit stehen Euch die Senator*innen und Senatoren gerne per Email zur Verfügung: senat.gaa@mail.uni-freiburg.de

Online Wahlportal: wahl.uni-freiburg.de